Der Ortsname Kakenstorf

 

 

Die alten Bezeichnungen des Ortes sind in den Jahren um ca.

 

- 1055 Cacamannesthorp

- 1150 Kakemannestorpe (N. vaterl. Archiv 1829)

- 1322 Kokemestorpe

- 1563 Kakemannestorpe

- 1613 Kakenstorf (lt. Amtsgeld-Register des Amtes Moisburg)

- 1644 Kakenstorff

- 1750 Kakenstorf

 

Der Name leitet sich von "Dorf eines Kak-Mann ab. Bei "Kak" handelt es sich wahrscheinlich um einen niederdeutschen Vornamen.

Der kommt auch in niederdeutschen Vornamen wie "Dunkake" vor, was "geschwollene Backe" bedeutet. 

 

(Quellennachweise: wikiling o. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Köbler / Ortsnamenforscher Jürgen Udolph / Chronik ehemaliger Gemeinden von Wilhelm Marquardt 1979)